Print logo

Kirgisistan/Bischkek
Runder Tisch zur Erörterung des Entwurfs des Programms zur Verbesserung des Fortbildungssystems im Bereich der öffentlichen Verwaltung und der kommunalen Selbstverwaltung in der Kirgisischen Republik für den Zeitraum 2019-2024

Am 21. Dezember 2018 nahm der Projektleiter der Hanns-Seidel- Stiftung in Zentralasien, Herr Dr. Max Georg Meier, als Mitglied des "Nationalen Rats zur Entwicklung des öffentlichen und kommunalen Dienstes in Kirgisistan" am Runden Tisch zur Erörterung des Programmentwurfs zur Verbesserung des Fortbildungssystems im Bereich der öffentlichen Verwaltung und der kommunalen Selbstverwaltung in der Kirgisischen Republik für den Zeitraum 2019-2024 teil.

Teilnehmer des Runden Tisches

Teilnehmer des Runden Tisches

An dem Treffen nahmen die rund 50 Mitglieder des Nationalen Rats, Staatssekretäre der öffentlichen Behörden, Leiter der Exekutivorgane der lokalen Selbstverwaltungen, Vertreter von Bildungseinrichtungen und Experten teil.

Das Ziel dieser Arbeitsgruppe ist, die Wirksamkeit des Fortbildungssystems zu verbessern, das hohe Niveau des diesbezüglichen staatlichen Bildungssystems sicherzustellen und den modernen Anforderungen der effektiven öffentlichen und kommunalen Verwaltung zu entsprechen.

Der Runde Tisch wurde von der staatlichen Agentur für den öffentlichen Dienst der Kirgisischen Republik, vom Verband der lokalen Selbstverwaltungen in der Kirgisischen Republik und vom internationalen Projekt „The voice of citizens and the accountability of local self-government: The budget process“ organisiert.

Dieses Projekt wird von der Schweizerischen Regierung über Swiss Development Cooperation Agency (SDC) finanziert und vom Institut für politische Entwicklung (IDP) in Kirgisistan umgesetzt.