Print logo

Kirgisistan/Osch
"Die Stadt Osch - Kulturhauptstadt der türkischen Welt"

Am 19. April 2019 fand ein Treffen der Stipendiaten und Freunde der gemeinsamen Programme der Hanns-Seidel-Stiftung und der Akademie für öffentliche Verwaltung unter dem Präsidenten der Kirgisischen Republik im Rahmen der Veranstaltung anlässlich der Erklärung der Stadt Osch zur Kulturhauptstadt der türkischen Welt im Jahre 2019 durch die internationale Organisation für die türkische Kultur „TÜRKSOY“ statt.

Leiter der neuen kommunalen Gebietsverwaltung Nr. 5 „Amir-Temir“ der Stadt Osch, Herr Ismajilow Hamidullo Halilillajewitsch, und HSS-Stipendiaten/Alumni

An dieser Eröffnungszeremonie nahmen der Präsident der Kirgisischen Republik, Jeenbekow Sooronbai  Scharipowitsch, sowie  andere offizielle Vertreter  der Kirgisischen Republik und Gäste aus dem nahen und fernen Ausland  teil.

Am feierlichen  Teil der Veranstaltung nahmen auch der Leiter der Vertretung der  Hanns Seidel-Stiftung  in Zentralasien, Dr. Max Georg Meier, der Vizerektor der Akademie für  öffentliche Verwaltung unter dem Präsidenten der Kirgisischen Republik, Basarbajew  Kudaibergen Basarbajewitsch, und die Stipendiaten/Alumni der gemeinsamen Programme der Hanns-Seidel-Stiftung und der Akademie für  öffentliche Verwaltung unter dem Präsidenten der Kirgisischen Republik  teil.

Während der Veranstaltung wurden offizielle Treffen durchgeführt:

- Mit dem  Leiter der neuen kommunalen Gebietsverwaltung Nr. 5 „Amir-Temir“  der Stadt Osch, Ismajilow Hamidullo Halilillajewitsch,  der  eine fachliche Führung organisierte und über die Tätigkeit seiner kommunalen Gebietsverwaltung berichtete, die sich mit der Lösung  der Probleme der lokalen Gemeinschaft mit  Unterstützung von internationalen Programmen wie USAID und DCCA befasst.

- Mit dem stellvertretenden Generaldirektor der staatlichen Fernseh- und Rundfunkgesellschaft  "ElTR" der Stadt Osch, Sulaimankulow  Shumamidin Kanatbekowitsch, der eine Führung durch das Gebäude von "ElTR" durchführte und über die Tätigkeit des Fernsehkanals berichtete.

- Mit dem Leiter der Verwaltung des Landkreises Kara-Suu  im Regierungsbezirk  Osch, Matrajimow  Tilek Ysmajilowitsch: Hier wurde auch ein Memorandum über die Unterstützung und Beschäftigung der Absolventen der gemeinsamen Programme der Hanns-Seidel-Stiftung und der Akademie für öffentliche Verwaltung unter dem Präsidenten der Kirgisischen Republik  unterzeichnet.

Bevollmächtigter Vertreter der Regierung im Regierungsbezirk Osch, Herr Shylkybajew Usarbek Kasijewitsch

Bevollmächtigter Vertreter der Regierung im Regierungsbezirk Osch, Herr Shylkybajew Usarbek Kasijewitsch

- Mit der Direktorin  des Kindergartens „Salamat“ in der Gemeinde Mangyt  im Landkreis Arawan im Regierungsbezirk Osch, Frau Salamat Mamajewa,   und mit dem Koordinator der Agentur für Entwicklung und Investitionen in den lokalen Gemeinschaften der Kirgisischen Republik (ARIS), Herrn Sagynbajew  Maratbek Awasbekowitsch: Beide trugen über die erfolgreiche Umsetzung des Projekts „Die Zukunft der Kinder in unseren Händen“ vor, in dessen Rahmen eine gründliche  Renovierung eines  leeren Gebäudes für die Eröffnung einer weiteren Gruppe im lokalen Kindergarten durchgeführt werden konnte.

- Mit dem bevollmächtigten Vertreter der Regierung im Regierungsbezirk  Osch, Shylkybajew Usarbek Kasijewitsch, der über die Projekte zur Entwicklung des Regierungsbezirks Osch sprach, wobei die Teilnehmer an ihn auch sie interessierende Fragen stellen konnten.

Im kulturellen Teil der Veranstaltung besuchten die Teilnehmer:

- Im Oscher Nationalen S. Ibrajimow-Dramatheater wurde die Aufführung "Korkut Ata" gezeigt. „Überlieferungen  über Korkut-Ata finden sich bei allen türkischen Völkern. Das allgemeine Volksepos "Ogusname" beinhaltet  auch 12 Legenden zu "Korkut Ata".

- Im Park „Meerim“ organisierte das Bürgermeisteramt von Osch für alle Interessenten Symölök - ein traditionelles Gericht des kirgisischen Volkes, das auch das Hauptgericht beim Frühlingsfest Noorus darstellt.

- Die Vertreter des Bürgermeisteramts  von Osch organisierten für  die Teilnehmer einen Rundgang durch den größten nach Toktogul Satylganow benannten Park, in dem gerade die letzte Phase der Renovierung durchgeführt wird.

- Die Teilnehmer  besuchten das ethnokulturelle Festival der türkischen Welt, das in die Sektoren "Volksriten und -traditionen",  "Ethnische Musik",  "Ethnische Mode",  " Kunsthandwerker-Messe",  „Improvisationen von Dichtern - Akyndar Aityschy", "Ethnische Küche", sowie "Landwirtschaftliche Produkte" unterteilt war.

- Die Teilnehmer besuchten den nationalen historisch-archäologischen Museumskomplex "Sulaiman-Too" (Ynkur-Höhle, Babur-Haus).

- Im ethnografischen Zentrum "Alymbek Datka" besuchten sie das Festival "Kultur der Turkvölker auf dem Sulaiman-Too". Danach fand auf der Kurmandshan-Datka-Straße ein farbenfroher Marsch der teilnehmenden Delegationen statt.

- Die Teilnehmer  nahmen am internationalen Business-Forum "Sulaiman-Too - ein Symbol für Frieden und Einverständnis: Das touristische Potenzial von der Stadt Osch und vom Regierungsbezirk Osch an der Großen Seidenstraße" teil.

- Für die Bürger und Gäste fanden abschließend im Dramatheater das Internationale Festival der Volkstänze der türkischen Staaten und ein Galakonzert der internationalen Teilnehmer des Programms „Osch - die Kulturhauptstadt der türkischen Welt“ statt.